EM 2020

Schock für die Three Lions: Marcus Rashford droht das EM-Aus

Marcuc Rashford
Foto: Alex Livesey/Getty Images

Bittere Nachrichten für die englische Nationalmannschaft und vor allem für Marcus Rashford. Laut United-Coach Ole Gunnar Solskjaer wird der 22-jährige Stürmer aufgrund einer Rückenverletzung noch „einige Monate“ ausfallen. Dem Angreifer droht damit nicht nur das vorzeitige Saison-Aus, sondern auch ein EM-Aus.

Rashford hatte sich im Januar beim FA-Cup-Spiel gegen die Wolverhampton Wanderers einen doppelten Stressbruch am Rücken zugezogen. Ursprünglich ging man davon aus, dass der englische Nationalspieler 6-8 Wochen ausfallen wird, doch laut den aktuellen Aussagen von United-Trainer, Ole Gunnar Solskjaer, scheint es Komplikationen zu geben. Der Norweger äußerte sich am Mittwoch wie folgt dazu: „Ich hatte gehofft, dass er sich schneller erholen würde, doch es braucht noch länger Zeit. Ich bin kein Mediziner, aber er wird definitiv noch ein paar Monate fehlen.“

Sollten sich die Befürchtungen von Solskjaer bestätigen, könnte Rashford auch ein Wackelkandidat für die bevorstehende EURO 2020 sein. Was sicherlich ein herber Rückschlag für die englische Nationalmannschaft wäre.

Rashford hat bislang eine bärenstarke Saison für United absolviert und in 31 Spielen 19 Tore erzielt und 5 weitere vorbereitet. Für die Three Lions hat er seit 2016 in 38 Länderspielen 10 Tore erzielt und gehörte in der EM-Qualifikation zum Stammpersonal von Nationaltrainer Gareth Southgate.