EM 2020

Medien: EM droht Verschiebung auf 2021!

UEFA EURO 2020
Foto: Dan Istitene/Getty Images

Wird die Fussball-Europameisterschaft kommenden Sommer um ein Jahr verschoben? Wie die italienische Zeitung „Tuttosport“ berichtet, gibt es UEFA-intern aufgrund der zunehmenden Auswirkungen des Corona-Virus Überlegungen das EM-Turnier auf 2021 zu verschieden.

Der Corona-Virus hat mittlerweile ganz Fussball-Europa „unter Kontrolle“. Während in Italien der Ligabetrieb komplett eingestellt wurde, gibt es in Deutschland, Spanien, Frankreich und den internationalen Wettbewerben zahlreiche Geisterspiele und Absagen.

Aktuellen Medienberichten zufolge könnte das Corona-Virus nun auch Einfluss auf die bevorstehenden EURO 2020 nehmen. Laut der „Tuttosport“ machen die nationalen Verbände „massiven Druck“ und wollen die UEFA zur Verschiebung der EM-Endrunde auf den Sommer 2021 zwingen.

UEFA-Boss Ceferin sträubt sich gegen EM-Verschiebung

Das komplette Ausmaß der zunehmenden Corona-Krise für die europäischen Ligen und Wettbewerben wird sich vermutlich erst in den kommenden Wochen zeigen. Der Druck auf die UEFA durch die nationalen Verbände nimmt jedoch immer mehr zu, da diese aufgrund des engen Terminkalenders und der zahlreichen zeitlichen Verschiebungen keinerlei andere Lösung mehr sehen als die EM zu verschieben. Nach Informationen der „Tuttosport“ haben sich mittlerweile alle Verbände für diese drastische Maßnahme ausgesprochen, auch der DFB.

Die UEFA hat sich bis dato nicht wirklich zu der aktuell angespannten Lage geäußert. Vor allem UEFA-Chef Alexander Ceferin soll sich derzeit noch gegen eine Verschiebung wären. Mit Blick auf die derzeitigen Entwicklungen in ganz Europa und vor allem in Italien, bleibt der UEFA jedoch fast keine andere Option.