DFB-TeamEM 2020

Leroy Sané feiert Comeback nach Kreuzbandriss in ManCity-U23

Leroy Sane
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Seit über sieben Monaten fällt Leroy Sané aufgrund eines Kreuzbandrisses mittlerweile aus, doch die Leidenszeit scheint sich dem Ende zuzuneigen. In der U23 feierte der deutsche Nationalspieler sein Comeback auf dem Fußballplatz über gut 60 Minuten. Somit wird Sané auch wieder eine Alternative für Joachim Löws EM-Kader im Sommer darstellen.

Die Verhandlungen waren weit fortgeschritten, alle Beteiligten schienen sich einig zu sein. Der Wechsel von Leroy Sané von Manchester City zum FC Bayern München war im vergangenen Sommer eigentlich schon eine beschlossene Sache. Doch dann setzte ihn Pep Guardiola im Community Shield ein und nach 13 Minuten riss sich der pfeilschnelle Angreifer das Kreuzband. Es sollten die einzigen 13 Minuten auf dem Fußballplatz für Leroy Sané in dieser Saison bleiben. Bis jetzt, denn am vergangenen Wochenende feierte der 24-Jährige sein Comeback bei der U23 der Skyblues.

Embed from Getty Images

Dies sind einerseits sehr gute Nachrichten, nicht nur für Manchester City im Saisonendspurt, sondern auch für Joachim Löw mit Blick auf die Europameisterschaft im Sommer. Doch Sanés Trainer bei den Citizens, Pep Guardiola, mahnt noch zur Geduld mit dem Rekonvaleszenten. „Er ist noch nicht bereit“, gab er vor dem Pokalspiel unter der Woche gegen Sheffield Wednesday zu Protokoll.

Sané-Rückkehr zu Profis dauert noch „Wochen und Wochen und Wochen“

Bis Leroy Sané wieder auf dem Fitness-Stand ist, den Guardiola für einen Einsatz im Profi-Team erwartet, wird noch einige Zeit vergehen. Der spanische Erfolgs-Coach prophezeite: „Jetzt dauert es Wochen und Wochen und Wochen, in denen man in der zweiten Mannschaft spielt, und vielleicht bekommt man dann einen Einsatz.“

Also wird auch an diesem Wochenende Leroy Sané entweder geschont oder erneut in der Reserve eingesetzt. Grundsätzlich will Guardiola den deutschen Nationalspieler aber eher im Ligabetrieb, wo die Meisterschaft sowieso in weite Ferne gerückt ist, einsetzen als in einem hitzigen Pokalmatch. „Morgen ist ein unglaublich wichtiges Spiel für uns“, argumentierte er vor der FA-Cup-Partie in Sheffield. „Vielleicht wird es in der Premier League einfacher zu spielen.“

Der Plan Guardiolas mit Sané dürfte Bundestrainer Joachim Löw freuen. Denn so wird Sané nun behutsam aufgebaut, eine Folgeverletzung vermieden. Und das Highlight – die Europameisterschaft im Sommer – findet dann mit einem vollkommen regenerierten, fitten und hungrigen Leroy Sané im deutschen Sturm statt.