DFB-Elf erhält satte Prämie für Gruppensieg in der EM-Qualifikation

Für die Mannschaft von Joachim Löw wird es zwar im Falle einer erfolgreichen Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 weniger Geld geben als in den vergangenen Jahren, aber dennoch können sich die Profis über einen großen Geldsegen freuen.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich nach der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr einer Verjüngungskur unterzogen und den Umbruch eingeleitet. Zwar ist dieser Umbruch noch in vollem Gange, doch schon im Sommer 2020 wird die junge Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw bei der Europameisterschaft auf dem Prüfstand stehen. Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg und es gilt zunächst einmal die Qualifikation für das Turnier im kommenden Jahr zu schaffen.

Idealerweise gelingt das in der Gruppe über die direkte Qualifikation. Diese würde die DFB-Elf mit dem ersten oder zweiten Platz erreichen. Um den Spielern für dieses Ziel noch einen zusätzlichen Anreiz zu bieten, hat Mannschaftskapitän Manuel Neuer gemeinsam mit DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius entsprechende Leistungsprämien ausgehandelt, die im Falle einer erfolgreichen Qualifikation ausgeschüttet werden würden.

Wie der DFB in einer Pressemitteilung auf dem eigenen Internetauftritt mitteilt, „erhält die Mannschaft als Gruppensieger eine Gesamtprämie in Höhe von drei Millionen Euro, als Zweitplatzierter werden zwei Millionen Euro“ fällig. Wie viel die einzelnen Spieler dann aber genau erhalten werden, soll „innerhalb der Mannschaft abgestimmt und festgelegt“ werden, heißt es in dem Bericht.

„Die aktuelle Gesamtprämie fällt im Vergleich zu Vereinbarungen aus zurückliegenden Qualifikationsrunden insgesamt geringer aus“, sagt Dr. Friedrich Curtius, der dabei aber auch klarstellt, dass die Mannschaft „unabhängig von dieser Prämienregelung alles in die Waagschale werfen wird“, um das Ziel, die Europameisterschaft 2020 zu erreichen.

Bierhoff lobt Teamgeist der Löw-Elf

Für Oliver Bierhoff sind die Gespräche und auch die ausgehandelten Prämien positiv zu verzeichnen. Dem Teammanager zufolge zeigt dies, dass es innerhalb der Mannschaft stimmt. „Es ist ein gutes Zeichen, dass sich die Mannschaft klar dem Leistungsgedanken unterwirft, das spricht für den Charakter der Spieler. Wir werden die Mannschaft in diesem Entwicklungsprozess, in dem sie sich gerade befindet, weiterhin bestmöglich unterstützen, auf und neben dem Platz“, so Bierhoff.