Hitzfeld traut Deutschland den EM-Titel zu

Ottmar Hitzfeld hat im Fußball alles erlebt und nahezu alles gewonnen. Er weiß, wie das Geschäft läuft und glaubt daher auch, dass es richtig ist, weiterhin mit Joachim Löw zusammenzuarbeiten.

Beim DFB hat man nach dem schlimmen letzten Jahr an Joachim Löw festgehalten. Zwar gab es einige personelle Änderung, doch der Bundestrainer ist weiterhin im Amt. Die letzten Länderspiele im Kalenderjahr 2018 haben bereits gezeigt, dass man vor großen Namen innerhalb der Mannschaft keinen Halt mehr macht und nun wieder verstärkt auf die jungen Talente rund um Julian Brandt und Leroy Sané gesetzt wird. Von vielen Experten wird der DFB weiterhin äußerst kritisch beäugt und die ersten Spiele im neuen Jahr werden schon direkt zeigen, ob bei der Mannschaft von Jogi Löw nun weiterhin Ruhe einkehrt oder ob es schnell wieder kritische Stimmen geben wird.

Hitzfeld spricht sich für Löw-Verbleib aus

Für den ehemaligen Trainer der schweizerischen Nationalmannschaft, Ottmar Hitzfeld, gibt es allerdings keinen Grund zur Besorgnis. Der damalige Erfolgstrainer glaubt an das DFB-Team und sieht die Mannschaft auf dem richtigen Weg. „Ich finde es gut, dass man Jogi Löw die Chance gegeben hat. Er hat jungen Spielern die Chance gegeben, die auch das Potenzial besitzen. Es war zuletzt erfrischender Fußball, der nicht mit der WM vergleichbar war“, so Hitzfeld im Gespräch mit der „Deutschen Presse-Agentur“.

Bei der anstehen Europameisterschaft traut Hitzfeld, der am kommenden Samstag seinen 70. Geburtstag feiert, der deutschen Mannschaft sogar den ganz großen Wurf zu: „Deutschland gehört auch jetzt schon wieder, mit Blick auf die EM 2020, zu den Favoriten.“