UEFA Nations League: Deutschland landet in Hammer-Gruppe mit Frankreich und den Niederlanden

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist bei der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Nations League 2018/19 in einer echten Hammer-Gruppe gelandet. Die DFB-Auswahl bekommt es in der Gruppe 1 in der Liga A mit Frankreich und den Niederlanden zu tun. Bundestrainer Joachim Löw und die DFB-Spieler freuen sich darauf.

Mit einem durchaus lohnenswerten Nationen-Liga – der UEFA Nationas League – startet die Nationalmannschaft von Joachim Löw kommenden Herbst in die Vorbereitung für die EM 2020. Diese Liga, die sich in vier Gruppen (A bis D), die jeweils noch einmal in vier Gruppen aufgetielt werden, auftteilt, an der alle 55 Mitgliedsverbände der UEFA teilnehmen, soll die oftmals ungeliebten Test-Länderspiele ersetzen. Die Elf von Bundestrainer Joachim Löw bekommt es dabei allerdings mit starken Gegner in Gruppe A zu tun.

DFB-Elf gegen Frankreich und Holland

Dabei hat des die Deutsche Fußball Nationalmannschaft ab September 2018 mit den Hochkarätern Frankfreich und Holland zu tun. Während viele Fans sicherlich im ersten Moment ein wenig „geschockt“ waren freut sich Weltmeister-Trainer Joachim Löw allerdings schon auf diesen Wettbewerb und die Gegner: „Endlich mal kein Losglück, Gott sei Dank. Es ist super interessant, Niederlande und Frankreich, das sind Nachbarländer mit großer Fußballkultur und langer Fußballgeschichte. Das sind für die Fans und uns alle interessante Spiele. Das Wichtigste war, nicht mehr Länderspiele zu bekommen, weil die Spieler am Limit sind mit ihrer Belastung. Weniger Testspiele und mehr Spiele unter Wettkampfcharakter finde ich gut.“

Auch Bayern-Profi und DFB-Stürmer Thomas Müller freut sich auf die Duelle gegen Frankreich und die Niederlande: „Das ist mal eine Hammergruppe!!! Ein interessanter Start dieses neuen Wettbewerbs.“

Die Elf rund um Manuel Neuer und Thomas Müller tritt zunächst am 06. September 2018 Zuhause gegen Frankreich an, anschließend muss man am 13. Oktober gegen die Niederlande auswärts ran und anschließend nochmals gegen Frankreich – aber diesmal auswärts. Am 19. November 2018 findet dann das Gruppenfinale gegen in den Niederlanden statt.

Im Juni 2019 wird dann ein Finalturnier mit den jeweils 4 Gruppensieger der 4 Hauptgruppen gespielt. Ein besonderer Anreiz ist, dass während dieeses Turniers auch Playoffs (die erst März 2020 geplant sind) ausgespielt werden, aus deren Resultat dann 4 Startplätze für die EM 2020 stehen.

Sinn der UEFA Nations League

Das unter den Bundesliga-Klubs durchaus umstrittene Projekt soll die unbeliebten Testländerspiele der Nationalmannschaften ersetzen und gleichzeitig einen Anreiz schaffen auch zwischen den Turnieren von EM und WM im 2-Jahresrhythmus in den Länderspielen engagiert zu Werke zu gehen. Sollte sich dieses Modell bewähren, kännte es eine mehr als lohnenswerte Möglichkeit sein, für ein Turnier zu qualifizieren.

Foto: UEFA / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Schreibe einen Kommentar