Termine für EM 2020 stehen fest – München startet am 16. Juni

Die UEFA hat die Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2020 terminiert. Darunter auch die Partien in der Münchner Allianz-Arena. Es ist das erste Turnier, das in zwölf verschiedenen europäischen Ländern stattfindet. Die wichtigsten Spiele steigen zum Schluss allerdings in London.

Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union UEFA hat am vergangenen Donnerstag den Spielplan für die Europameisterschaft 2020 vorgestellt. Daraus geht hervor, dass die Gruppenspiele in München am 16., 20. und 24. Juni 2020 angepfiffen werden. Sollte sich die deutsche Nationalmannschaft für das europaweite Turnier qualifizieren, dürfte sie mindestens zweimal in München spielen. In der K.O.-Phase gäbe es aber keine Heimspiel-Garantie für die Teilnehmerländer.

Da München Städtepartner von Budapest ist, wäre Ungarn ein Gruppengegner der deutschen Elf – sollte sich das Team qualifizieren. München und Budapest sind die Gastgeber der Gruppe F.

Neben München und Budapest wird auch in Rom (Italien), Amsterdam (Niederlande), Kopenhagen (Dänemark), Dublin (Irland), St. Petersburg (Russland), Bukarest (Rumänien), Bilbao (Spanien), Baku (Aserbaidschan), Glasgow (Schottland) und in London (England) gespielt. Ein Turnier, das sich über einen ganzen Kontinent erstreckt, hatte es zuvor noch nie gegeben. Im Jahr 2012 entschied die UEFA, dass es diese Sonderform anlässlich des 60-jährigen Bestehens der UEFA geben soll.

Die wichtigsten EM-Spiele steigen in London

Im Londoner Wembley-Stadion steigt auch das Finale am 12. Juli, sowie beide Halbfinals (7. und 8. Juli). Das Eröffnungsspiel findet am 12. Juni im Stadio Olimpico Rom statt. Die Auslosung für die Gruppenphase der EM ist für Dezember 2019 angesetzt. Deutschland als Co-Gastgeber gehört zu den Top-Favoriten, so sieht es auch das Online-Portal online-sportwette.net.

Wie schon bei der EM 2016 werden sich 24 Teams für die Endrunde qualifizieren. 20 Mannschaften werden es direkt über die EM-Qualifikation schaffen. Vier weitere Nationen qualifizieren sich über die neu geschaffene UEFA Nations League 2018/2019. Die entscheidenden Play-offs werden im März 2020 ausgespielt.

Titelverteidiger wird Portugal sein. 2016 konnte das Team um Superstar Cristiano Ronaldo überraschend das Finale mit 1:0 gegen Favorit Frankreich gewinnen. Das deutsche Team schied zuvor im Halbfinale gegen Frankreich aus (0:2). Deutschland gewann zuletzt 1996 in England den Titel. Oliver Bierhoff erzielte das erste Golden Goal der EM-Geschichte. Deutschland gewann mit 2:1 gegen die Tschechische Republik. Vielleicht ist es für 2020 ein gutes Omen, das sich die deutsche Mannschaft erneut in London krönen könnte.

Foto: UEFA / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)