Reinhard Grindel: DFB-Team trifft im Oktober auf ein Top-Team

Der deutsche Spielplan für das Länderspiel-Jahr 2019 ist schon zu 90 Prozent fixiert. Neben der EM-Qualifikation 2020, wird die DFB-Auswahl auch das eine oder andere Freundschaftsspiel in diesem Jahr absolvieren. Laut DFB-Präsident Reinhard Grindel, können sich die Fussballfans im Oktober auf ein Duell gegen ein echtes Top-Team freuen.

Das Länderspiel-Jahr 2019 wird von der bevorstehenden EM-Qualifikation 2020 bestimmt, auch der Spielplan der DFB-Auswahl. Stand heute wird es nur im März (gegen Serbien) und im Oktober jeweils ein Freundschaftsspiel geben.

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat sich diese über das Spiel im Oktober geäußert und einein hochkarätigen Gegner angekündigt.

Grindel: Es wird einen attraktiven Gegner im Herbst geben

Mit Blick auf den deutschen Spielplan für dieses Jahr gibt es, bis auf die Niederlande, keinen richtig „dicken Brock“ für Bundestrainer Joachim Löw und sein Team. Gegner wie Serbien, Estland, Weißrussland oder Nordirland gehören nicht unbedingt zu absoluten Weltklasse. Genau aus diesem Grund dürfte man sich beim Deutschen Fussball-Bund derzeit intensiv Gedanken machen, gegen welche Top-Mannschaft man im Oktober ein Freundschaftsspiel absolvieren könnte. Laut Präsident Reinhard Grindel stehen die Chancen nicht schlecht ein Länderspiel mit einem Team wie Brasilien, Spanien oder England zu vereinbaren. Auf dem Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga (DFL) äußerte sich dieser wie folgt dazu: „Es wird einen attraktiven Gegner im Herbst geben. Die Gespräche sind sehr weit, aber noch nicht zu Ende.“

Joachim Löw hatte sich zuletzt öffentlich Brasilien oder Argentinien als Gegner gewünscht. Der mögliche Termin für den Härte-Test ist der 9. oder 10. Oktober 2019.

Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com