Medien: Hugo Lloris fällt gegen Deutschland aus

Bittere Nachrichten für die französische Nationalmannschaft. Medienberichten zu Folge wird Didier Deschamps im bevorstehenden Nations League-Spiel gegen Deutschland am kommenden Donnerstag auf seinen Stammtorhüter Hugo Lloris verzichten müssen. Der 31-jährige plagt sich muskulären Problemen herum und fiel bereits am vergangenen Wochenende verletzungsbedingt aus.

In knapp vier Tagen ist es soweit, dann startet die UEFA Nations League 2018/19. Die Fussballfans in Deutschland können sich zum Auftakt in den neuen Wettbewerb auf ein echtes Top-Spiel freuen, die DFB-Elf empfängt in der Münchner Allianz Arena Weltmeister Frankreich.

Die Equipe Tricolore wird jedoch aller Voraussicht nach nicht in Bestbesetzung antreten können, denn laut dem französischen Radiosender RMC fällt Stammtorhüter Hugo Lloris verletzungsbedingt aus.

Areola vertritt Weltmeister-Torhüter Lloris gegen Deutschland

Der 31-jährige Lloris gehörte bei der WM 2018 zu den Leistungsträgern von Didier Deschamps und ist schon seit Jahren eine feste Säulen in der Nationalmannschaft. Vergangene Woche gab es bereits erste Meldungen, dass Lloris sich mit muskulären Problemen herumplagt. Bei der 1:2-Niederlage der Tottenham Hotspur am vergangenen Wochenende gegen den FC Watford stand Lloris nicht im Tor der Spurs, was darauf deuten lässt, dass ein Einsatz gegen Deutschland wohl ebenfalls sehr unwahrscheinlich ist. Auch Deschamps bestätigte im Interview mit dem TV-Sender TF1, dass Lloris Probleme mit dem Oberschenkel hat, wollte einen Ausfall jedoch nicht bestätigen.

Ersetzt wird Lloris durch PSG-Schlussmann Alphonse Areola. Der 25-Jährige war ebenfalls bei der WM in Russland im Kader von Deschamps, hat bis dato jedoch kein Spiel für Les Bleus absolviert. Aktuell kämpft er in Paris gegen Routinier Gigi Buffon um den Status der Nummer eins. Sollte sich der Ausfall von Lloris bestätigen wird Deschamps Meldungen zu Folge Benjamin Lecomte vom HSC Montpellier nachnominieren.

Foto: CP DC Press / Shutterstock.com