Löws Kader für die EM-Quali: Draxler und Kehrer fehlen, ter Stegen ist wieder dabei

Joachim Löw hat am Kader für die nächsten Spiele ordentlich geschraubt. So rücken etwa für die beiden Torhüter Kevin Trapp und Sven Ulreich wieder Bernd Leno sowie Marc-André ter Stegen auf die Reserveplätze hinter Manuel Neuer. Ein Juventus-Profi darf sich außerdem auf ein Comeback freuen und auch ein Debütant findet sich im Aufgebot des Bundestrainers.

Kaum hat die neue Spielzeit in der Bundesliga begonnen, da stehen auch schon wieder die ersten Länderspiele auf der Agenda. Für die deutsche Auswahl geht es in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 am 6. September (20:45 Uhr) in Hamburg gegen die Niederlande. Am 9. September trifft man dann in Belfast auf Nordirland (20:45 Uhr).

Am Donnerstag hat Löw nun also den Kader für die beiden anstehenden Qualifikationsspiele bekanntgegeben. Mit dabei ist erstmals auch Luca Waldschmidt vom SC Freiburg, der nicht nur im Verein, sondern vor allem auch bei der U21-EM in diesem Sommer auf sich aufmerksam machen konnte. Derweil darf sich Emre Can auf ein Comeback freuen. Der 21-fache Nationalspieler kehrt zum ersten Mal seit Oktober 2018 wieder in das Aufgebot von Joachim Löw zurück.

Paris-Profis sind nicht dabei

Antonio Rüdiger hingegen muss noch ein wenig warten, ehe er wieder mit dem Adler auf der Brust auflaufen darf. „Für Antonio Rüdiger, der nach überstandener Knieoperation gerade wieder auf den Platz zurückgekehrt ist, kommt ein Einsatz in der Nationalmannschaft noch zu früh“, heißt es in einer Social Media-Mitteilung des DFB.

Ebenfalls nicht mit dabei sein werden neben dem am Kreuzband verletzten Leroy Sané, auch Julian Draxler (Blessur) und Thilo Kehrer (Fußverletzung). Die beiden deutschen Profis von Paris St. Germain müssen ebenfalls verletzungsbedingt passen. Beim 4:0-Erfolg von Paris über Toulouse vom Wochenende, fehlte Draxler bereits angeschlagen.

Der Kader im Überblick:

Tor:
Bernd Leno
Manuel Neuer
Marc-André ter Stegen

Abwehr:
Matthias Ginter
Marcel Halstenberg
Lukas Klostermann
Nico Schulz
Niklas Stark
Niklas Süle
Jonathan Tah

Mittelfeld/Angriff:
Julian Brandt
Emre Can
Serge Gnabry
Leon Goretzka
Ilkay Gündogan
Kai Havertz
Jonas Hector
Joshua Kimmich
Toni Kross
Marco Reus
Luca Waldschmidt
Timo Werner