Erste Informationen zum neuen Deutschland-Trikot für die EM 2020 aufgetaucht

Bei der Weltmeisterschaft in Russland lief die deutsche Nationalmannschaft noch im Retro-Look auf und präsentierte sich unter anderem einem kräftigen Grün. Bisweilen spielt die DFB-Elf noch in den eher weniger glückbringenden Jerseys. Allerdings laufen die Vorbereitungen für die Präsentation der neuen Trikots bereits auf Hochtouren.

Nach Information des „EXPRESS“ hat der DFB bereits am Mittwoch geladene Gäste, darunter viel Prominenz und ausgewählte Händler, auf ein Restaurant-Schiff in Mainz gebeten und diesen dort auch einen Blick auf die ersten Entwürfe des neuen Trikots ermöglicht. Bis die Fans die neue Spielkleidung zu Gesicht bekommen, wird es allerdings noch bis November dieses Jahres dauern, denn dann ist die Veröffentlichung im Rahmen der Heimspielen in Mönchengladbach und Frankfurt geplant.

Ganz in schwarz statt knallig grün?

Doch schon jetzt sind wieder einmal im Internet erste Details aufgetaucht. Das Trikotportal „footyheadlines.com“ berichtet immer wieder über neue Trikotleaks von Klub- und Nationalmannschaften, liegt damit auch zumeist richtig. Schon Mitte des Monats gab das Portal Informationen zum kommenden Heimtrikot bekannt, das demnach mit vier dünnen Streifen im Brustbereich aufwerten will – mehr weiß man derzeit aber noch nicht.

Ein wahrer Hingucker könnte allerdings das neue Auswärtstrikot werden. Dieses soll dem Bericht zufolge im auffälligen „Stahl-Look“ daherkommen und mit einem dominanten Schwarz, das eventuell von einem helleren Grauton akzentuiert werden könnte, die Blicke auf sich ziehen, um eben jenen Look zu erzeugen. Bei der Weltmeisterschaft 2020 spielte die deutsche Mannschaft auch schon – recht erfolgreich – in einem schwarzen Trikot.

In den Läden wird man das neue Trikot aber wohl erst ab März 2020 vorfinden.