Der Fahrplan zur Euro 2020 – Deutschland startet gegen Serbien

Mit dem neuen Jahr soll bei der Nationalmannschaft auch eine neue Zeitrechnung auf dem grünen Rasen beginnen. Die Altlasten aus dem verkorksten Länderspieljahr 2018 sollten nun abgehakt sein und voller Tatendrang geht es im kommenden Jahr dann an die Aufgaben, die es bis zur EM 2020 zu erledigen gilt. Deutschland startet dabei mit einem Heimspiel an ungewohnter Spielstätte.

Zum Auftakt in das Länderspieljahr 2019 empfängt die DFB-Auswahl am 20. März das Team aus Serbien. Gespielt wird dann erstmals in Wolfsburg. Die Volkswagen Arena bietet bei internationalen Spielen Platz für 27.000 Zuschauer. Damit möchte der Verband offenbar den oftmals leeren Stadien aus der Vergangenheit entgegenwirken und dafür sorgen, dass die Arenen wieder voll sind. Anpfiff der Partie, welche das einzige Spiel vor dem Start in die EM-Qualifikation darstellt, ist um 20:45 Uhr. Wie auch alle weiteren Länderspiele im Jahr 2019 überträgt RTL auch diese Partie. Vier Tage später geht es dann auch schon wieder in die Niederlande zum ersten Gruppenspiel gegen die Elftal.

In welchen Stadien die Mannschaft von Jogi Löw ihre Heimspiele außerdem austragen wird, soll laut Information der DFB-Website durch das Präsidium des Verbandes bis Ende Januar 2019 festgelegt werden, heißt es in einer Mitteilung. Darüber hinaus werden die Tickets für die Partien ab dem 8. Januar über den Ticketshop und die DFB-Tickethotline verkauft.

Alle Termine der DFB-Elf im Überlick:

  • März: Deutschland – Serbien in Wolfsburg
  • März: Niederlande – Deutschland
  • Juni: Weißrussland – Deutschland
  • Juni: Deutschland – Estland
  • September: Deutschland – Niederlande
  • September: Nordirland – Deutschland
  • oder 10. Oktober: offen
  • Oktober: Estland – Deutschland
  • November: Deutschland – Weißrussland
  • November: Deutschland – Nordirland