Bundesliga-Profis sprechen sich gegen Joachim Löw aus

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Diskussionen rund um die Zukunft von Joachim Löw als deutscher Bundestrainer. Viele Fans und Experten haben sich nach dem WM-Desaster gegen den Weltmeister-Trainer ausgesprochen. In der aktuellen kicker-Spielerumfrage haben auch mehr als 200 Bundesliga-Profis gegen eine weitere Zusammenarbeit mit Löw gestimmt. Knapp 60 Prozent gaben an, dass eine Entlassung nach der WM 2018 in Russland der richtige Schritt gewesen wäre.

Die Kritik an Joachim Löw war groß in den vergangenen Wochen und Monaten. Das blamable Aus in der WM-Vorrunden, das schlechte Abschneiden in der UEFA Nations League und zahlreiche fragwürdige Personalentscheidungen haben den Druck auf den 58-jährigen deutlich erhöht. Dennoch wird Löw die DFB-Auswahl zur EURO 2020 führen, der Weltmeister-Trainer von 2014 genießt nach wie vor das Vertrauen von den Verantwortlichen beim Deutschen Fussball-Bund.

Bei den Bundesliga-Profis hat Löw nicht so viel Kredit, diese haben sich in der kicker-Spielerumfrage gegen den Bundestrainer ausgesprochen und hätten diesen nach dem WM-Desaster entlassen.

kicker-Spielerumfrage: Joachim Löw hätte nach WM-Desaster gehen müssen

Insgesamt 2014 Profis aus der 1. Bundesliga haben in einer anonymen Umfrage des Fachmagazins kicker über Löw abgestimmt. 58,4 Prozent erklärten dabei, dass ein Abgang des 58-Jährigen nach dem Vorrundenaus in Russland der richtige Schritt gewesen wäre. Lediglich 25,7 Prozent heißen den Verbleib von Löw gut.

Es wird spannend zu sehen ob Löw in diesem Jahr mit den Auftritten seiner Mannschaft in der EM-Qualifikation 2020 das verloren Vertrauen bei den Fans und Profis wieder zurück gewinnen kann. Klar ist, der Kredit ist nicht mehr allzu groß und Löw und sein Team werden ab März deutlich bessere Leistungen zeigen müssen als im vergangenem Jahr.