Auslosung für die EM-Qualifikationsgruppen steigt am Sonntag in Dublin

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die Länderspiele sind erst einmal passé, doch die Auslosung für die EM-Qualifikation steht noch an. Dabei drohen dem deutschen Team durchaus schwierige Aufgaben.

Das Länderspieljahr 2018 ist auf dem Platz beendet und schon wirft das kommende Jahr bereits seine Schatten voraus. Es wird dabei um nichts geringeres als die Qualifikation für die EM 2020 gehen.

In dieser Woche wird es in Hinblick auf die EM 2020 dabei zum ersten Mal schon richtig spannend, denn am kommenden Sonntag, dem 2. Dezember, wird nicht nur die erste Kerze auf dem Adventskranz angezündet, sondern werden dann auch die Lose für Qualifikationsgruppen gezogen. Durchgeführt wird das ganze Prozedere um 12 Uhr im Convention Centre in Dublin. Mit Spannung wird dann erwartet, in welcher Gruppe die deutsche Nationalmannschaft antreten wird.

Deutschland hofft auf machbare Gegner

Unter den insgesamt 55 Teams lauern richtige Brocken. Nach den desaströsen und enttäuschenden Spielen bei der Weltmeisterschaft und in der Nations League ist Deutschland sogar in den Lostopf 2 abgerutscht und muss nun bangen, dass man nicht bereits in der Gruppenphase echte Schwergewichte wie Frankreich, Spanien oder England zugelost bekommt. Der Umbruch ist für die Mannschaft von Jogi Löw ohnehin schon schwierig genug, eine solche Gruppe würde da den Druck gleich noch einmal zusätzlich erhöhen.

Wer das Spektakel live verfolgen möchte, der hat nicht nur über den Livestream der ARD auf sportschau.com die Möglichkeit dazu, sondern kann der Auslosung auch direkt auf dem Internetauftritt der UEFA beiwohnen.

Es wird insgesamt zehn Gruppen geben, die sich aus fünf Fünfer-Gruppen sowie fünf Sechser-Gruppen zusammensetzen. Die jeweils ersten beiden Mannschaften qualifizieren sich für die EM 2020. Die Qualifikation wird zwischen März und November 2019 ausgetragen werden.